Warum Yoga gut tut

Die meisten Menschen in meiner Umgebung, mit denen ich z.B. beim Radfahren oder in meinem Beruf zu tun habe, sind zunächst damit beschäftigt, Familie und Beruf aufzubauen. Nach dieser Phase suchen viele eine Möglichkeit, um sich vor dem Ausbrennen zu schützen und ihren Lebensstil zu verlangsamen. Bei vielen machen sich die ersten Zipperlein bemerkbar: die Gelenke müssen gedehnt, der Rücken wieder mobilisiert und die Muskeln gekräftigt werden. Einige möchten einfach mehr Energie, positives Denken und Bewusstsein im Alltag erfahren.

Yoga und Meditation bieten dir die Möglichkeit, Abstand zu deinen täglichen Versstrickungen zu bekommen. Deine Anhaftungen an Menschen, die dir nicht gut tun und Situationen, in die du immer wieder gerätst, werden dir bewusst. D.h. nicht, dass du weniger Gefühle gegenüber den Ereignissen deines Lebens hast, sondern, dass du nicht mehr abhängig von deinen Gefühlsturbulenzen bist. Du schaust dir dein Leben in Ruhe an ohne in Panik zu verfallen, falls du mit Lektionen deines Schicksals konfrontiert wirst. Ist das nicht wunderbar befreiend?

Maria Wöstmann

Mehr...

Die Wirkung von Yoga

Wissenschaftliche Studien beweisen, dass Yoga auf die meisten Menschen ...

Über meine Person

Mein Name ist Maria Anna Wöstmann. Ich bin Lehrerin an einer Hauptschule und habe ...

Neue Kurse und Kosten

Hatha-Yoga für Anfänger und Wiedereinsteiger...